Bienen-Gesundheits-Mobil (BIG-Mobil)

Ein „Bienen-Gesundheits-Mobil“ (BiG-Mobil) für Nordrhein-Westfalen:

  • Sind Ihre Völker an der Amerikanischen Faulbrut erkrankt?
  • Hat der Veterinär die Sanierung und Desinfektion Ihres Bienenstandes angeordnet?
  • Wollen Sie Ihren Bienenstand gründlich reinigen, um sich vor Faulbrut zu schützen?
  • Fehlt Ihnen hierzu professionelles Gerät?

Wir können Ihnen Dank Unterstützung unseres Fördervereins APIS e.V. alle notwendigen Geräte zur Verfügung stellen. Auf einem Anhänger (1,3 t zulässiges Gesamtgewicht) haben wir alles zusammengestellt, was zu einer sachgerechten Sanierung und Säuberung notwendig ist.

Für Imker zur Reinigung und Schulung:
Gebühr: 15 € je Bienenvolk mind. 90 €
zuzüglich Verbrauchsmaterial
Zur Tierseuchenbekämpfung oder bei Anordnung durch den Veterinär:
Gebühr: 120 €/Tag,
zuzüglich VerbrauchsmateriaDas BiG-Mobil wird in einem sauberen Zustand abgegeben und muss gereinigt zurückgegeben werden. Sollte eine Nachreinigung notwendig werden, so erheben wir 50 € je angefangene Stunde.

Ausstattung:

  • leistungsstarke Gasbrenner
  • Hochdruckreiniger
  • großer Edelstahl-Waschtopf
  • Dampfwachsschmelzer
  • Abflammgerät
  • Behälter für Wasch- und Schmutzwasser
  • Fass zum Verbrennen von Material
  • Schutzkleidung
  • Arbeitsschutz, Verbandskasten, Feuerlöscher etc.

Der Kreisimkerverein Siegerland hat ein weiteres BiG-Mobil angeschafft. Näheres unter: http://www.ivfk1912.de/index.html

Wollen Sie mehr wissen? Rufen Sie uns an, wir helfen gern weiter!

Der Anhänger ist bienendicht, er darf nur zweckgebunden eingesetzt werden. Auf ihm dürfen weder Bienen noch Honig oder andere Stoffe transportiert werden, die Bienen anlocken könnten.

Regelmäßige bakteriologische Untersuchungen sichern die Seuchenfreiheit des Geräts.

Kunstschwarmkisten
Die neuen Ausführungsbestimmungen der Bienenseuchenverordnung zielen auf den Erhalt der befallenen Völker ab. Aus diesem Grunde gehören zum BiG-Mobil Kunstschwarmkisten, die leicht zu reinigen und zu handhaben sind.
Bitte den Bedarf angeben.

Gerät zum Abtöten von Bienenvölkern
Wird das Abtöten von Bienenvölkern notwendig, findet man auf dem BiG-Mobil Schwefel und Schwefeldosen, damit sowohl in Magazinen als auch in Hinterbehandlungsbeuten das Abschwefeln der Völker sicher und gefahrlos durchgeführt werden kann.

Fass zum Verbrennen von Material:
Alte Gerätschaften aus Holz, Strohkörbe oder Rähmchen sollten nicht gereinigt werden. Hier bietet sich die Vernichtung mit Hilfe der Brenntonne an. Rähmchen zu desinfizieren ist arbeitsaufwändig, die Neubeschaffung ist letztlich die preiswertere Variante.

Abflammgerät:
Holzbeuten, die man erhalten will sollten nach gründlicher mechanischer Reinigung entweder abgelaugt oder mit einem leistungsstarken Abflammgerät ausgebrannt werden.

großer Edelstahl-Waschtopf
Dieser gasbetriebene Edelstahl-Waschtopf dient zum Ablaugen von Beuten und anderem imkerlichen Gerät. Er verfügt über einen leistungsstarken Gasbrenner mit Windschutz, so dass in ihm eine 3-5%ige Natronlauge schnell auf die notwendigen 70 °C aufgeheizt werden kann. Der Waschtopf ist so ausgelegt, dass eine Segeberger Zarge vollständig untergetaucht werden kann.

Hochdruckreiniger
Bei dem Hochdruckreiniger handelt es sich um ein professionelles Gerät, welches auch ohne Wasseranschluss betrieben werden kann, da es selbstansaugend ist.

Dampfwachsschmelzer
Er gibt dem Imker die Möglichkeit, sein Wachs vor dem Verbrennen zu bewahren und an einen Wachsverarbeitenden Betrieb zu verkaufen.
Dies gilt vor allem für Honig- und Vorratswaben, nicht für Waben mit Brut.
Auch dieses Gerät ist mit einem leistungsstarken Gasbrenner und Windschutz ausgestattet.

Arbeitsschutz
Für zwei Hilfskräfte stehen Schutzanzüge mit Gesichtsschutz und Gummihandschuhe zur Verfügung.
Der Arbeitsschutz wird durch einen Verbandskasten und einen Feuerlöscher vervollständigt.

Imkerliche Spezialausrüstung und Werkzeug
Hilfspersonal sollte am Seuchenstand nicht eigene Schutzanzüge und eigenes Gerät benutzen, um eine Verschleppung der Seuche zu verhindern.

Kleingerät 
Ferner ist das BiG-Mobil mit notwendigen Utensilien und Kleingeräten ausgestattet: 
von der Waschbürste über Putzmittel, Spachtel und Feuerzeug bis hin zu Müllbeuteln.

Natürlich gehört zur Ausstattung auch eine Sackkarre, Wasserbehälter für 300 Liter 
Frisch- und 300 Liter Schmutzwasser.
Bitte den Bedarf angeben.
Für alle Geräte liegt eine Gebrauchsanweisung bei.

Das BiG-Mobil können Sie bei uns ausleihen.

Gebühr für Selbstabholer: 15,00 € je Bienenvolk, mindestens 90,00 €
Bestimmungen zur Ausleihe: Bestimmungen zur Ausleihe des BiG.pdf